IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

2. PLATZ UNTERNEHMEN: Tobias und Margit Ilg, EnergieWerk Dornbirn

„Der Stoffkreislauf der Natur ist geschlossen“

Margit und Tobias Ilg betreiben erfolgreich Land-, Forst- und Energiewirtschaft im ökologischen Naturkreislauf.

Margit und Tobias Ilg betreiben erfolgreich Land-, Forst- und Energiewirtschaft im ökologischen Naturkreislauf.

Margit und Tobias Ilg arbeiten energieneutral in ganzheitlicher Kreislaufwirtschaft.

Dornbirn. Auf die Frage nach der Lebensphilosophie sagt Tobias Ilg schlicht: „Nicht reden, sondern handeln. Ich hatte bei der Übernahme des väterlichen Hofs 1999 den Drang, etwas zu schaffen.“ Und das hat er. 2001 bauten Tobias und Margit den Biomassehof Unterland, 2002 folgte die Gründung der Biowärme Hatlerdorf GmbH mit Bruder Bernhard Ilg und die erste Vorarlberger landwirtschaftliche Biomasse-Contractinganlage Neugasse Klimmer Wohnbau. Schlag auf Schlag folgte 2003 die Firma Tobias Ilg Transporte-Holzschlägerungen und 2004 die Biowärme Energieservice GmbH, 2005 der Bio-Gas-Hof von Margit und Tobias und der Bau der Biogasanlage Vordere Fängen sowie die Gründung der Biomasseerzeugung Dornbirn GmbH, 2006 wurde das Biomasseheizwerk in der Hatlerstraße gebaut, 2008 folgte die Netzerweiterung im Heizwerk Hatlerdorf mit 110 Abnehmern und 2010 die Erweiterung der Heizzentrale und der Bau der Lagerhalle.

„Es fruchtet!“

Schon für den Erbauer der Ilg’schen Landwirtschaft, den leidenschaftlichen „Holzer“ Großvater Ulrich, war die Forstwirtschaft von großer Bedeutung. 1968 übernahm Anton Ilg den Betrieb und bewirtschaftete ihn mit 15 Milchkühen samt Jungviehaufzucht und 20 Hektar Wald im Vollerwerb. Im Zu-Erwerb wurden Holzschlägerungen durchgeführt. Als Tobias 1999 übernahm, setzte er auf nachhaltige Ökokreislauf- und Energiewirtschaft und wollte nicht nur Holz, sondern auch Wärme anbieten. Aus den gewachsenen Strukturen heraus schaffte er den geschlossenen Ökokreislauf und eine sensationelle Energiebilanz mit Ascheverwertung als Rückführung in den Boden, Bio-Kohle im Stoffkreislauf der Natur. Die Bodenwerte sind hervorragend. „Pflanzen speichern Sonnenlichtenergie, und diese geht in den Naturstoffkreislauf zurück. Wir brauchen keinen Fremd-Dünger. Unser Humusaufbau mit Bio-Kohle bringt top Erträge – es fruchtet, und die Bilanzen passen“, freut sich Tobias Ilg. Fünf Biomasseheizwerke made in Austria, Abwärmenutzung für die Hackguttrocknung, Wärmeeinspeisung ins Fernwärmenetz – höchst­effizient schließt sich der Kreis. „Zumtobel Leuchten hat bei uns angeschlossen“, informiert Tobias. Holzvergaser, Windrad auf dem Dach und die Photovoltaikanlage am Betriebsgebäude stehen für Eigendeckung und eine perfekte Energiebilanz.

Know-how für die Jugend

Bewusstseinsbildung und Wissen an Schüler und Jugendliche weiterzugeben, ist Margit und Tobias sehr wichtig. „Mit dem richtigen Verständnis können wir alle gemeinsam Zukunft gestalten.“ Daher gibt es Führungen und Seminare. Einen interessanten Kurzfilm zur Naturstoffkreislaufwirtschaft des Betriebs hat Margit zusammengestellt. Das Unternehmen und Engagement der Familie Ilg wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Energy Globe.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.