IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

3. PLATZ GEMEINDEN & öffentlichkeit: Stadt Hohenems

Hohenems feiert „g’hörig“

Die Verwendung von Mehrweggeschirr, Mülltrennung und das Einkaufen bei Nahversorgern gehören u. a. zu den Kriterien von „g‘hörig fescha“.

Die Verwendung von Mehrweggeschirr, Mülltrennung und das Einkaufen bei Nahversorgern gehören u. a. zu den Kriterien von „g‘hörig fescha“.

Nachhaltig veranstalten und dabei das Klima schützen? Die Stadt Hohenems zeigt, wie es geht!

Hohenems. Um Müllberge zu vermeiden, hat der Vorarlberger Umweltverband „ghörig feschta“ entwickelt. Veranstalter werden kostenlos beraten und unterstützt, um das Event umwelt-, klima- und gesellschaftsverträglich umzusetzen.

Als e5- und Naturvielfalt-Stadt arbeiten Politik und Verwaltung beständig an Verbesserungen in diesen Bereichen – Veranstaltungen sind Teil des Ganzen. Die Stadtvertretung beschloss, alle Eigenveranstaltungen durch „ghörig feschta – nachhaltig veranstalten“ zertifizieren zu lassen.

Regionale Wertschöpfung

„Nachahmer sind herzlich willkommen! Zudem ist uns ein sauberes Hohenems ein Herzensanliegen“, erklären Bürgermeister Dieter Egger und Umweltstadtrat Günter Mathis. Hohenems achtet auf Wertschöpfung in der Region – durch kurze Transportwege profitieren das Klima und die Wirtschaft. Das Energiesparen, die Abfallvermeidung und die Öffis tragen zur CO2-Einsparung bei.

Infos zu „g’hörig feschta“ auf http://www.ghoerig-feschta.at

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.