IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Gott Wirtschaft – bitt für uns!

Eigentlich arbeiten wir, um zu leben, und die Wirtschaft wäre dazu da, uns mit benötigten Gütern zu versorgen. Momentan scheint es genau umgekehrt zu sein. Konsum und „heiliges“ Wirtschaftswachstum werden angebetet. Das hat dazu geführt, dass skrupellose Konzerne / Weltfinanz / EU in den letzten 50 bis 100 Jahren unsere Erde an den Rand des Kollaps gebracht, vergiftet, ausgebeutet und zerstört haben. Der Mensch, welcher hier genauso ausgebeutet, körperlich und geistig vergiftet wird, hat dieses Treiben satt. Doch trotz enormer Ablehnung der Menschen werden zerstörerische Freihandelsabkommen wie CETA und TTIP abgeschlossen. Den Regierungen, selbsternannten Eliten und deren korrupte Hintermänner interessieren die Meinung des Volkes schon lange nicht mehr. Daher ist es höchste Zeit, diese zu entmachten. Dazu braucht es Eigenverantwortung und im zweiten Schritt nur ein Kreuz auf einer anderen Stelle des Wahlzettels. Weiter wie bisher ist keine Option. Auf dem Altar des Wirtschaftswachstums wurde schon zu viel geopfert.

Fritz Loindl,

Oberaschau 27, Oberwang

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.