IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Katholische ­Bürgermeister

Wenn jemand keine Stellungnahme zur Wahl abgibt, ist dies zu akzeptieren. Wenn aber katholische Bürgermeister, gewählt vom jeweiligen „Dorfvolk“, sich öffentlich für bestimmte, glaubenslose Personen entscheiden und noch dafür Werbung machen, ist dies bedauerlich. Wenn also „angeblich“ parteilose, geschiedene, aus der Kirche ausgetretene Personen von katholischen Vorarlberger Bürgermeistern empfohlen werden, ist dies unverständlich. Bürgermeister werden bezahlt aus der Gemeindekassa und haben sich daher in solchen Fällen neutral zu verhalten.

Harald Zanetti,
Ardetzenbergstraße 6b, feldkirch

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.