Lokal
3. Mai 2013

Staatsanwalt ermittelt nach Crash von Red-Bull-Jet

Das Kleinflugzeug krachte bei Innsbruck gegen einen Hang. Der Pilot konnte nur noch tot aus dem Wrack geborgen werden. Foto: APA
Das Kleinflugzeug krachte bei Innsbruck gegen einen Hang. Der Pilot konnte nur noch tot aus dem Wrack geborgen werden. Foto: APA

Pilot (38) wird obduziert. Kunstflugteam „Flying Bulls“ geht von Triebwerksproblemen als Unfallursache aus.

Innsbruck. (VN) Nach dem Absturz eines Kleinflugzeugs in Baumkirchen im Tiroler Bezirk Innsbruck-Land am Mittwochnachmittag, bei dem der Pilot ums Leben gekommen ist, laufen die Ermittlungen auf Hochtouren. Die Staatsanwaltschaft Innsbruck habe Untersuchungen eingeleitet, sagte Sprecher Hansjörg May