IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Mountainbikenetz ausgebaut

Mittlerweile beträgt das Mountainbikenetz im Walgau über 100 Kilometer. Foto: VN/Hofmeister

Mittlerweile beträgt das Mountainbikenetz im Walgau über 100 Kilometer. Foto: VN/Hofmeister

Der Walgau entwickelte ein zusätzliches Freizeitangebot für Mountainbiker. Förderungen gab es von der EU.

Dünserberg. (VN-jun) 300 Kilometer offizielle Mountainbikestrecken gab es 2008 in ganz Vorarlberg. Heute beträgt das Wegenetz über 1500 Kilometer. Ein beträchtlicher Anstieg, den das Land dem Pilotprojekt „Mountainbike Walgau Sonnenseite“ zu verdanken hat.

Obwohl Mountainbiken damals schon eine beliebte Freizeitaktivität war, war dieser Sport in Vorarlberg kaum organisiert. Deshalb schlossen sich im Jahr 2008 zehn Gemeinden aus der Region Walgau zusammen, um Mountainbikerouten zu entwickeln. „Für uns war es nicht nur wichtig, ein attraktives Netz zu schaffen, wir wollten auch die rechtlichen Rahmenbedingungen sowie haftungs- und versicherungstechnische Fragen klären“, informiert Walter Rauch, Bürgermeister Dünserberg. Daraufhin wurde ein Entwicklungskonzept für die Region entworfen, das im Bereich Tourismus und regionale Wertschöpfung nachhaltig wirken sollte. Da das Projekt einen Mehrwert für die Region bietet, steuerte die EU über das Förderprogramm Leader 180.000 Euro zu dem Gesamtvolumen von 300.000 Euro bei. Den Rest finanzierten die Gemeinden aus Eigenmitteln sowie das Land Vorarlberg. „Durch die Förderung der EU konnten wir ganz anders an das Projekt herangehen. Es war die Initialzündung, um so ein Projekt von der Idee in die Umsetzung zu bringen“, sagt Rauch.

Komplexes Projekt

Die Gemeinden entwickelten gemeinsam mit einem Raumplaner verschiedene Routen – von der Feierabendrunde bis hin zur Tagestour. „Für uns war es wichtig, dass die Routen in sich geschlossen sind, attraktiv und auch über die Gemeindegrenzen hinaus zusammenhängen“, erklärt der Bürgermeister. Mit den Grundeigentümern der Wege wurden schriftliche Vereinbarungen geschlossen und Haftungsfragen geklärt. Beim Ausbau der Mountainbikestrecken achtete die Region darauf, auch lokale und soziale Strukturen einzubinden. So arbeiteten unter anderem Arbeitsinitiativen und der Alpenschutzverein mit. Die Beschilderung der Strecken erfolgte über ein einheitliches System, das an die vorhandenen Schilder für Wanderer angepasst wurde. „Das Land Vorarlberg hat die Kosten für die Schilder übernommen. Die Gemeinden haben jeweils die Steher und die Anbringung vor Ort finanziert“, berichtet Rauch. Zudem brachten die Gemeinden eine Mountainbikekarte heraus, die neben Routenbeschreibungen auch Einkehrmöglichkeiten beinhaltet. „So haben wir auch die Gastronomie mit eingebunden und einen Mehrwert geschaffen“, sagt Rauch. Im Frühjahr 2017 erscheint bereits die dritte Auflage der Karte. Zudem ist das Mountainbikenetz über die Landeswebseite abrufbar.

„Die Rückmeldungen zu diesem Projekt waren sehr positiv. Zudem konnte die Region einen Anstieg der Besucherzahlen verzeichnen“, berichtet Rauch. So konnte die Seilbahn Schnifisberg seit Beginn des Projekts die Besucherzahlen verdoppeln. Auch der Bus zwischen Dünserberg und Nenzing konnte die Bewegungen von 8000 auf heuer knapp 50.000 steigern. Nicht verwunderlich also, dass das Fazit des Bürgermeisters sehr gut ausfällt: „Für unsere kleine Region war es der richtige Weg, diesen Schritt zu gehen. Das Projekt hat einen Mehrwert für die Region geschaffen und war auch dem Land Vorarlberg ein Stück dienlich.“ Auch wenn das Projekt im Walgau im Dezember 2011 abgeschlossen wurde, wird nach wie vor das Mountainbikenetz in Vorarlberg weiter ausgebaut und attraktiver gestaltet.

Projektdaten

Projektlaufzeit

Juli 2008 bis Dezember 2011

Gesamtkosten
Zirka 300.000 Euro

» 180.000 Euro Leader-Förderung

Projektpartner
Gemeinden Düns, Dünserberg, Röns, Satteins, Schlins, Schnifis, Thüringen, Thüringerberg sowie Bludesch und Übersaxen als Nicht-Leader-Gemeinden

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.