IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Die Planungen können jetzt erst beginnen

Lustenau. (VN-sca) Ikea in Vorarlberg – das ist eine Geschichte, die bald schon Jahre dauert und bislang kein glückliches Ende fand. Die verschiedensten Standorte von Wolfurt bis Feldkirch waren im Gespräch. Doch meist ist es bei einem vorsichtigen Abklopfen geblieben, entweder war der Möbelriese mit dem Platz nicht zufrieden oder sprachen Raum- und Verkehrsplanung gegen die Errichtung. Gekommen sind Kika und XXXLutz, Ikea blieb außen vor.

Richtig Fahrt aufgenommen hat das Thema erst 2015. Doch schon bald sahen sich der Lustenauer Bürgermeister und Ikea einer Reihe von Kritiker gegenüber, die Platz, Marktdominanz und Verkehr ins Spiel brachten. Nun wird ein Kaufvertrag mit aufschiebenden Bedingungen geschlossen, der eine Planung und notwendige Studien erst möglich macht.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.