IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Vorarlberger, über die man spricht. Isabel Schlachter (21)

Aus Liebe zum Menschen

Isabel Schlachter macht sich für einen weiteren Einsatz mit dem Roten Kreuz bereit. Foto: Schlachter

Isabel Schlachter macht sich für einen weiteren Einsatz mit dem Roten Kreuz bereit. Foto: Schlachter

Isabel Schlachter ist freiwillige Rotkreuz-Helferin und macht die Ausbildung zur Krankenschwester.

Lustenau. (VN-lim) „Es ist schwierig, alles unter einen Hut zu bekommen. Aber wenn man es will, dann geht es auch“, sagt Isabel Schlachter. Die 21-jährige Höchsterin ist langjähriges Mitglied beim Roten Kreuz Lustenau. Trotz Schule und mittlerweile Studium lässt ihr Freiwilligen-Engagement nicht nach.

Seit ihrem elften Lebensjahr ist Isabel Schlachter beim Roten Kreuz. Auf den Verein wurde sie aufmerksam, weil ihre Tante ebenfalls bei der Rettung tätig war. Isabel stieg damals in die Kindergruppe ein. Dort wird den Neuzugängen spielerisch Erste Hilfe vermittelt. „Das Ziel dabei ist, dass die Kinder beim Roten Kreuz bleiben und später als Sanitäter im Rettungsdienst mitarbeiten“, erklärt Isabel.

Nach der Kindergruppe ging es weiter in die Jugendgruppe und schlussendlich hin zur Ausbildungsgruppe. Letztere wird begleitend zur Sanitäterausbildung, die meist zirka ein halbes Jahr dauert, absolviert. Währenddessen werden zusätzlich Praxisstunden beim Rettungsdienst gesammelt.

Nachtdienst trotz Schule

Isabel Schlachter ist seit 2012 ausgebildete Sanitäterin. Damals war sie noch Schülerin am Sacré Coeur Riedenburg. Das hielt sie nicht davon ab, Nachtdienste zu absolvieren. Zwar gebe es Betten für ruhige Nächte, diese kämen aber äußerst selten vor. Dementsprechend war sie am nächsten Tag müde: „Es war schon sehr anstrengend, nach einem Nachtdienst viele Stunden in der Schule zu sitzen und aufpassen zu müssen. Doch man gewöhnt sich daran“, erzählt Isabel. Aber es gehe vielen so, denn die meisten, die beim Roten Kreuz arbeiten, haben nebenher normale Jobs und machen den Rettungsdienst zusätzlich. Ein besonderer Moment für die 21-Jährige war es, als sie im April 2015 half, ein Kind zur Welt zu bringen. „Das war ein Erlebnis! Es passiert nicht vielen Sanitätern, dass sie bei einer Geburt dabeisein können“, sagt Isabel. Sie erlebt aber nicht nur schöne Dinge. Die junge Frau war zum Beispiel bei einigen Reanimationsversuchen im Rettungsauto dabei, die nicht geglückt sind. Das sei eben Sanitäteralltag.

Durch die Mitarbeit beim Roten Kreuz entstand in Isabel der Wunsch, in diesem Berufsfeld zu bleiben. Menschen zu helfen ist es, was sie antreibt. Bereits seit 2014 macht sie an der Krankenpflegeschule Bregenz die Ausbildung zur diplomierten Gesundheits- und Krankenschwester und studiert Pflegewissenschaft, ein Kombistudium also.

Wichtige Arbeit

Trotz ihres Studiums ist Isabel Schlachter weiterhin ein aktives Mitglied beim Roten Kreuz. „Die Arbeit bei der Rettung ist mir einfach sehr wichtig. Ich mache das vor allem aus Liebe zum Menschen, übrigens der Leitsatz des Roten Kreuzes“, betont sie. Traurige Erfahrungen gehören da auch dazu. Das sporne sie nur noch mehr an, Menschen zu helfen und etwas verändern zu können.

Zusätzlich zu ihrem Studium und der Tätigkeit als Sanitäterin wird Isabel beim Roten Kreuz aktuell zur Erste-Hilfe-Lehrbeauftragten ausgebildet. Das heißt, sie kann nach der Prüfung Erste-Hilfe-Kurse halten, für Fahrschüler beispielsweise.

In ihrer mehr als knappen Freizeit spielt die Höchsterin gerne Gitarre oder geht mit Freunden etwas trinken. Oft ist sie auch privat bei der Rotkreuz-Abteilung Lustenau zu finden: „Wir treffen uns am Wochenende gerne mal im Rettungsheim und spielen Karten.“ Eine Auszeit scheint Isabel in dem Fall wohl nicht zu brauchen.

Die Dankbarkeit, die man erfährt, ist die Mühe wert.

Isabel Schlachter

Zur Person

Isabel Schlachter

wird derzeit zur Erste-Hilfe-Lehrbeauftragten ausgebildet.

Geboren: 11. 7. 1995

Wohnort: Höchst

Beruf: Studentin

Hobbys: Gitarre spielen, Freunde treffen

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.