IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Zum Geburtstag wieder ganz neu

Zum zehnjährigen Jubiläum richtig herausgeputzt. 

Zum zehnjährigen Jubiläum richtig herausgeputzt. 

Upgrade des Panoramahauses geht ins Finale. Eröffnung noch im November.

Dornbirn. (VN-sca) Die Modernisierung des Panoramahauses in Dornbirn, das heuer seinen zehnten Geburtstag feiert, geht in den Endspurt. Drei Hoteletagen sind bereits nach den neuesten Beherbergungskriterien fertiggestellt und das Home of Balance, das nun zu den innovativsten Hightech-Fitnessstudios im weiten Umkreis zählt, ist bereits im Probebetrieb. Mehr als 80 Firmen sind mit den Arbeiten für das neun-Millionen-Euro-Projekt beauftragt, über 50 Firmen stammen aus Vorarlberg. Direktor Raimund Schmidt betont, dass die Wahl der richtigen Partner gerade bei einer Investition in die Qualität eines modernen Dienstleistungsunternehmens eine entscheidende Rolle spiele. Die offizielle Eröffnung des Home of Balance ist für Mitte November geplant, der Hotelbetrieb wurde durchgehend weitergeführt.

Vorarlberger Baupartner

Voraussetzung für eine Modernisierung des Hauses bei laufendem Hotelbetrieb war eine professionelle Organisation der gesamten Abläufe. Für die Bauleitung ist Baumeisterin Carmen Chromi von Fleisch und Loser in Rankweil verantwortlich, Architekt Bertold Moosbrugger hat sein Büro in Dornbirn. Die Firma Pix habe, so Schmidt, im Panoramahaus die anspruchsvollen Aufgaben für die neuen Beschilderungen bestens gelöst.

Neues Lichtkonzept

Im Zuge der Modernisierung wird das gesamte Gebäude innen und außen auf LED umgestellt. Der Auftrag wurde an die Firma Zumtobel und damit ebenfalls an den besten Partner in der Nachbarschaft vergeben, erklärt Schmidt. Das neue Lichtkonzept ermögliche einen großen Schritt in Richtung Energieeffizienz. So beträgt die Einsparung nach der Modernisierung allein beim Licht rund 80 Prozent. Der gesamte Stromverbrauch des Hauses wird in Zukunft deutlich niedriger sein, obwohl wesentlich mehr technische Geräte in Betrieb genommen werden. Allein im Home of Balance werden um ein Viertel mehr Geräte im Einsatz sein.

Hightechfitness

Dass im Fitnesstempel internationale Topstandards verwirklicht werden, liegt im Verantwortungsbereich eines internationalen Spezialisten. Die neueste Generation von Fitnessgeräten ist erst seit diesem Sommer auf dem Markt und überzeugt neben der funktionalen Qualität auch mit der Intelligenz der Geräte: Sie sind alle mit WLan und Clouds verbunden und kommunizieren mit dem Benutzer. Die  neuen Geräte bringen für das Home of Balance außerdem eine Kapazitätserweiterung um etwa 20 Prozent. Die Eröffnung des runderneuerten Hauses findet noch diesen Monat statt.

<p class="caption">Das Home of Balance im Panoramahaus bietet neben Hightechgeräten auch einen neuen Pool. Fotos: STiplovsek</p>

Das Home of Balance im Panoramahaus bietet neben Hightechgeräten auch einen neuen Pool. Fotos: STiplovsek

Panoramahaus

» Eröffnung: 2006

» Hotel: Four Points by Sheraton, Direktor Raimund Schmidt

» Renovierung: April bis November 2016

» Investition: rd. neun Mill. Euro

» Zimmer: derzeit 106 (212 Betten), nach der Renovierung 120

» Fitness und Wellness: Home of Balance – Fläche: 6500 Quadratmeter

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.