IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

VN-Interview. Benedict Cumberbatch (40)

Superheld mit Charme

Benedict Cumberbatch schlüpft für Marvel in die Rolle des spirituellen Superhelden-Magiers Doctor Stephen Strange. Foto: reuters

Benedict Cumberbatch schlüpft für Marvel in die Rolle des spirituellen Superhelden-Magiers Doctor Stephen Strange. Foto: reuters

Schauspieler Benedict Cumberbatch ist derzeit als Dr. Strange im Kino zu sehen.

berlin. (lh) Hätte fast ein Filmgag sein können. Just, als Benedict Cumberbatch, 40, zu seinen Interviewsitzungen für „Dr. Strange“ (jetzt in unseren Kinos) antreten wollte, gab es im Berliner Soho House Feueralarm. Starke Rauchbildung im achten Stock, der Geruch zog sich bis zur dritten Etage. Evakuierung. Der Star flüchtete in eine Limousine im Hotelhof. Dann Entwarnung. Und ein scherzender Cumberbatch: „Das passiert halt, wenn man, wie ich im Film, mit Zauberkräften hantiert. . .“

Sie sind einer der vielseitigsten Schauspieler. Als Sherlock Holmes im Fernsehen, als Hamlet auf der Bühne und jetzt auch noch als „Dr. Strange“ im Kino. Ihr Einstand als Superheld. War Ihnen die Marvel-Welt vorher vertraut?

cumberbatch: Nein. Bei uns zu Hause gab es nicht viele Comics. Vielleicht gerade Asterix oder, später Tim und Struppi. Im Zuge der Vorbereitungen zu „Dr. Strange“ habe ich vieles nachgeholt.

Kevin Feige, Big Boss bei Marvel, hat alles getan, um Sie anzuheuern. War dem Vernehmen nach nicht einfach?

cumberbatch: Das erste Treffen mit Regisseur Scott Derrickson – er war es, der mich unbedingt wollte – fand 2014 in London statt. Da stand uns aber Shakespeare im Weg. Ich hatte dem Barbican Theatre für „Hamlet“ zugesagt und erklärte: „Ich kann nicht mehr zurück, ich habe mein Wort gegeben.“

Worauf Derrickson Gespräche etwa mit Joaquin Phoenix, Jared Leto und Ryan Gosling führte. Mit dem Ergebnis, dass er Kevin Feige mitteilte: „Nein. Es m u s s Benedict sein!“

cumberbatch: Ja, da hatte ich mich längst schon mit „Kiss and goodbye“ abgefunden. Dann geschah etwas Unglaubliches. Um mich zu kriegen, verschoben Disney und Marvel Drehstart und Premierentermin. Für einen Schauspieler gibt es sicher kein größeres Kompliment. Ich revanchierte mich, indem ich beschloss, in dieser Rolle einfach alles zu geben, was nur möglich war. Ich wollte ihr Vertrauen nicht enttäuschen.

Wie war Ihnen zumute, als Sie das erste Mal ins Marvel-Heldenkostüm schlüpften?

cumberbatch: Na ja, schon etwas eigenartig. Zunächst musste ich ja erst einmal schallend lachen. Aber ich gebe zu: Diese Kostüme sind so toll angefertigt, dass man sich darin tatsächlich recht wohl fühlt.

Als „Dr. Strange“ müssen Sie topfit sein, um all die anstrengenden Kämpfe bestehen zu können. Regisseur Derrickson sagt, dass ein Schauspieler selten psychisch und physisch so sehr gefordert war.

cumberbatch: Da gibt es in der Tat Szenen, wo ich unglaublich duchgeschüttelt werde. Vom Boden an die Decke katapultiert – und zurück. Und danach gleich wieder aufstehen. Manchmal haben wir das über ein Dutzend Mal gemacht. Da fiel das Aufstehen nicht mehr leicht. Dass Dr. Strange am Ende als Superheld dasteht, ist schwer verdient.

Dr. Strange eignet sich auch Zauberkräfte an. Zum Beispiel, dass er die Zeit zurückdrehen kann. Würden Sie sich so was auch wünschen?

cumberbatch: Nein. Denn mein Leben läuft gerade wunderbar. Ich habe geheiratet, einen Sohn bekommen und werde jetzt wieder Vater. Nicht, dass ich in der Vergangenheit keine Fehler begangen hätte. Doch die gehören dazu. Ich bin einer, der nie jammert oder verpassten Chancen hinterhertrauert. Gegenwart und Zukunft sind wichtiger.

Werden Sie Dr. Strange noch einmal spielen?

cumberbatch: Auf jeden Fall muss ich in den beiden nächsten „Avengers“-Abenteuern dabei sein. Dann werden wir weitersehen.

Und auf den Bildschirmen: Bleiben Sie Sherlock Holmes?

cumberbatch: Ja. Eben haben wir eine weitere Staffel abgedreht.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.