IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Dornbirn: ,,Unternehmertreff“ diskutierte über Baukultur in Vorarlberg

Baukultur sorgt für Gesprächsstoff

Drago Murceta (l.) und Dominik Schuchter (BTV).

Drago Murceta (l.) und Dominik Schuchter (BTV).

Dornbirn. Ist die Baukultur Motor und Ergebnis vitaler Gemeinden? Können wir uns Bauen in Zukunft noch leisten? Diese und andere Fragen waren nur einige Themen, die bei der Diskussion um die Baukultur Vorarlberg im Mittelpunkt standen. Auf Einladung von Wirtschaftsbundobmann WK-Präsident Hans-Peter Metzler und Direktor-Stv. Jürgen Kessler kamen rund 250 interessierte Unternehmer ins Zumtobel Lichtforum nach Dornbirn.

Als prominente Zuhörer verfolgten Hausherr Ulrich Schumacher und Bürgermeisterin Andrea Kaufmann die Diskussion unter Führung von Verena Konrad (vai) und Hochbaureferent Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser. In seinem Vortrag machte er deutlich, dass eine Kernaufgabe der Wirtschaftspolitik darin besteht, die allgemeine Stärkung der Wirtschaftskraft voranzutreiben und Anstrengungen in den Bereichen Infrastruktur und Bildung zu forcieren.

Mit dabei waren LAbg.
Thomas Winsauer und Stadtrat Guntram Mäser, KR Hermann Metzler, Günther Ammann (Panorama), Werner Böh-
ler
(Sparkasse Dornbirn),
Martin Dechant (ikp), Rigobert Diem (gbd ZT), Harald Dür (Hypo), Georg Meusburger oder Martin Fussenegger (Meusburger).

<p class="caption">Günther Köb und Angelika Radl- Walser.</p>

Günther Köb und Angelika Radl- Walser.

<p class="caption">Ulrich Schumacher (Zumtobel), Verena Konrad (vai), Landesrat Karlheinz Rüdisser und Jürgen Kessler (Wirtschaftsbund).  Fotos: sie</p>

Ulrich Schumacher (Zumtobel), Verena Konrad (vai), Landesrat Karlheinz Rüdisser und Jürgen Kessler (Wirtschaftsbund). Fotos: sie

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.