IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Trittsicheres Flaggschiff

Skoda Superb Combi 4x4: Das tschechische Lader-Flaggschiff ist auch als Limousine mit Allradantrieb orderbar.

Skoda Superb Combi 4x4: Das tschechische Lader-Flaggschiff ist auch als Limousine mit Allradantrieb orderbar.

Skoda. Auf dem besten Weg, sich – auch – als Allrad-Marke zu etablieren, ist das tschechische Mitglied der Volkswagen-Konzernfamilie. Das Portfolio der Modelle mit optionalem 4×4-Antrieb wächst bei Skoda auch abseits der neuen und zu erneuernden Sports Utility Vehicles. Mit der Erneuerung des Superb, in Mlada Boleslav das Flaggschiff der mittlerweile gehobenen Mittelklasse, im vergangenen Jahr wurde wie beim Vorgänger auch auf das Thema Allradantrieb Bezug genommen. Es ist zwar dabei – noch? – kein Crossover-Modell à la Octavia Scout herausgekommen, doch wird sowohl die Limousine als auch der Combi mit Vierradantriebssystem angeboten. Bedingung für 4×4 ist ein Leistungsniveau von mindestens 150 PS. Dieses Kriterium erfüllen sowohl zwei Versionen des Zweiliter-Diesels- als auch des Zweiliter-Benziners. Unter den Selbstzündern sind das die 150- und die 190-PS-Leistungsstufe, unter den Otto-Kandidaten ist es der eine mit 150, der andere mit 280 PS. Alle Allrad-Varianten sind mit sechsstufigem Doppelkupplungsgetriebe kombiniert und sämtliche Motorisierungen stehen sowohl für die Limousinen- als auch für die Kombi-Karosserieversionen zur Wahl.

Der Preis: ab 34.420 Euro. Das kostet der 2,0 TDI SCR 4×4 (Diesel) mit 150 PS und manuellem Sechsgang-Schaltgetriebe. Die Limousine mit gleicher Motorisierung und Ausstattung kommt auf ab 33.060 Euro.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.