IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Jagd gegen Willen erlaubt

Wien. Der Verfassungsgerichtshof hat eine Beschwerde gegen das Kärntner Jagdgesetz abgelehnt. Eigentümer können demnach weiterhin nur dann eine Jagd auf ihrem Grundstück ablehnen, wenn dieses vollständig umzäunt ist. Dem Urteil ging eine Beschwerde eines Waldbesitzers voraus, der auf seinem Grundstück die Jagd aus ethischen Gründen verbieten wollte. Das Kärntner Jagdgesetz verpflichtet allerdings Grundeigentümer, die Ausübung der Jagd zu dulden.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.