IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Reform bei Zuwanderung

Rot-Weiß-Rot-Karte für qualifizierte Nicht-EU-Bürger  in Österreich wird ausgeweitet.

Wien. Die Rot-Weiß-Rot-Karte (RWR-Karte) soll künftig auch Absolventen eines Bachelor- oder Doktoratsstudiums offenstehen. Das sieht ein Gesetzesentwurf des Sozialministeriums vor. Zudem soll die Frist für die Arbeitssuche von Studienabsolventen von einem halben Jahr auf ein Jahr und die Geltungsdauer der Karte von zwölf auf 24 Monate verlängert werden. Die RWR-Karte berechtigt Nicht-EU-Bürger zur Zuwanderung und wendet sich vor allem an qualifizierte Arbeitskräfte. Kriterien wie Qualifikation, Berufserfahrung, Sprachkenntnisse oder Alter können dabei nach einem Punktesystem bewertet werden. Mit den nunmehrigen Änderungen sollen „Vollzugsdefizite abgebaut und die Willkommenskultur weiter verbessert werden“, heißt es in den Erläuterungen.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.