IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Forderung nach Kurswechsel in Europa

Kern beriet sich unter anderem mit SPD-Chef Gabriel. Foto: APA

Kern beriet sich unter anderem mit SPD-Chef Gabriel. Foto: APA

wien. Die europäischen Sozialdemokraten drängen auf einen großen wirtschafts- und sozialpolitischen Kurswechsel in der EU. „Wir brauchen ein Europa der Menschen und nicht nur des Marktes“, heißt es in einem am Dienstag in Wien beschlossenen Papier mit dem Titel „Europäischer Pakt für sozialen Fortschritt“, das von den Sozialdemokraten Österreichs, Deutschlands und Schwedens sowie Gewerkschaften dieser Länder initiiert wurde. Es soll Grundlage einer sozialen Säule für die EU sein.

„Unser Ziel ist es, eine Allianz zu bauen, die für einen Politikwechsel in Europa eintritt“, sagte Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ). Der deutsche SPD-Chef Sigmar Gabriel betonte, es gelte, die Sparpolitik zu überwinden und für mehr Investitionen und Wachstum zu sorgen, um das europäische Projekt zu retten.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.