IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Erst Minimalziel, dann rechnen

von Christian Adam
Auf Damir Canadi und sein Team warten nun wahre Festspiel-Heimwochen. gepa

Auf Damir Canadi und sein Team warten nun wahre Festspiel-Heimwochen. gepa

Auch bei Altach-Trainer Canadi wächst die Vorfreude auf die November-(Fest)spiele.

Altach. Am Sonntag (16.30 Uhr) im Verfolgerduell gegen die Austria, am 19. November dann gegen den Tabellenführer – auf die heimischen Fußball-Fans warten im November in der Cashpoint-Arena wahre Festspiel-Wochen. Die Vorfreude darauf ist auch bei Trainer Damir Canadi (46) zu spüren. Zuletzt hat der Wiener die beiden Gegner im direkten Duell beobachtet. Seit Dienstag läuft nun die gezielte Vorbereitung auf das Heimspiel gegen die „Veilchen“. Das Wichtigste vorweg: Louis-Clement Ngwat-Mahop (29) ist wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Eine Prognose wollte Canadi deshalb aber noch nicht abgeben. „Wir müssen schauen, wie die Reaktion darauf ausfällt.“ Kein Thema für Samstag ist derzeit noch César Ortiz. Für den 27-jährigen Verteidiger, der diese Woche ebenfalls erstmals wieder mit der Mannschaft trainiert, kommt das Austria-Wien-Spiel noch zu früh. Gerade durch die vielen Langzeitausfälle waren Trainer und Mannschaft in dieser Saison bislang sehr gefordert. Platz zwei nach 13 Spieltagen, zudem zuhause noch ungeschlagen, zeigt aber, dass diese Aufgabe mit Bravour erledigt wurde.

Zusammenhalt ist ganz stark

Diese Tatsache erfüllt auch den Coach mit Freude. „Nach 13 Runden hat die Tabelle doch eine gewisse Aussagekraft. Es zeigt auch, dass wir die Qualität haben, unter den Top Fünf mitzuspielen.“ 48 Punkte, zwölf pro Quartal hatte man sich zum Ziel gesetzt. Derzeit liegt man weit (26 Punkte) darüber, für Canadi aber kein Grund, an der Zielvorgabe etwas zu ändern. „Erst wollen wir das Minimalziel erreichen, dann können wir über mehr reden.“

Die eigene Zielvorgabe ist die eine Sache, die veränderte Wahrnehmung des Cashpoint SCR Alt­ach eine andere. „Es ist schon spannend, wie sich die Mannschaften inzwischen auf uns einstellen“, erzählt Canadi. Gerade die Kompaktheit, gepaart mit Spielwitz, hat die Gegner hellhörig, ja vorsichtiger werden lassen. Gleichzeitig ist das Vertrauen in die eigene Stärke gestiegen. „Die Spieler haben gemerkt, welche Qualität im Team steckt. Es ist ja nicht so einfach, Leute wie Aigner, Zwischenbrugger,

Ortiz, Zech oder auch Prokopic über Wochen

zu ersetzen. Das sind Spieler, die diese Mannschaft geprägt haben.“ Schon allein deshalb ist Platz zwei außergewöhnlich. Klar, dass Netzer und Co. noch lange da verweilen wollen. „Der Erfolg hat natürlich den Zusammenhalt gefestigt“, weiß Canadi. Spürbar sei dies auch im Trainings­alltag. „Es ist ein extremer Zug drin, die Spieler fordern sich gegenseitig. Eigentlich das Schönste, was einem Trainer passieren kann“, so der Altacher Coach. Für ihn sind das sichtbare Zeichen, dass das Team funktioniert. Grundlage für Canadi ist dafür vor allem eines: „In der Zusammenstellung der Mannschaft ist sehr viel Positives passiert.“

Informationen zum Camp unter patrick.seeger@scra.at" target="_blank">www.scra.at – Anmeldungen an patrick.seeger@scra.at

Einlaufen mit Netzer und Co. gegen Sturm Graz

Altach. Ein Spieltagcamp für alle Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren veranstaltet der Cashpoint SCR Altach am 19. November. Höhepunkt des Tages ist der Einlauf mit den Mannschaften im Bundesliga-Spitzenspiel gegen Tabellenführer Sturm. Davor erwartet die Jungkicker ein dichtgedrängtes Programm, das auch einen Blick hinter die Kulissen des heimischen Bundesliga-Klubs gestattet. Trainiert wird auch, unter der Anleitung von Amateure-Coach Didi Berchtold und Ex-Profi Patrick Seeger. Zudem werden die derzeit verletzten Spieler Hannes Aigner und Jan Zwischenbrugger im Training vorbeischauen. Im Preis inbegriffen ist ein Mittagessen sowie Sitzplatzkarten (inklusive Begleitperson).

Artikel 64 von 136
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.