IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Euro-Fighter auf Punktejagd

RB Salzburg in Nizza, Rapid bei Sassuolo und Austria Wien empfängt die AS Roma.

schwarzach. Altachs nächster Gegner in der Bundesliga, Austria Wien, trifft heute (19.00 Uhr/live Sky) im Rahmen der Europa League auf die AS Roma. Im violetten Lager ist die Freude über das Heimspiel gegen den Serie-A-Topclub riesig. Über 30.000 Zuschauer hofft man im Ernst-Happel-Stadion begrüßen zu dürfen. Die Roma reist ersatzgeschwächt an, vor allem in der Abwehr plagen Italiens Tabellenzweiten Verletzungssorgen. Altstar Francesco Totti fehlt ebenfalls aufgrund einer Muskelblessur.

Bullen müssen siegen

Salzburg steht vor dem Gastspiel bei Nizza am Donnerstag (21.05 Uhr/live Sky) in der Europa League bereits schwer unter Druck. Eine Niederlage ist verboten, selbst ein Remis könnte für Österreichs Meister zu wenig sein. Dass die noch punktlosen „Bullen“ just bei Frankreichs Team der Stunde um ihre letzte Chance kämpfen, macht die Aufgabe nicht leichter. Auch Nizza-Star Mario Balotelli ist diesmal dabei. Die Ausgangslage vor dem Duell an der Côte d’Azur ist klar: Verliert Salzburg, sind die „Bullen“ aus dem Rennen.

Richtungsweisendes Spiel

Rekordmeister Rapid steht vor einer extrem wichtigen Partie. Mit einem Sieg bei Sassuolo Calcio (19.00 Uhr/live Puls 4, Sky) könnten sich die Hütteldorfer im engen Gruppe-F-Aufstiegsrennen zwei Spiele vor Schluss vielleicht sogar in die Pole Position bringen. „Wenn wir aufsteigen wollen, brauchen wir auch auswärts mehr als einen Punkt. Die Chance dafür lebt, sie sind sicher zu knacken“, so Außenverteidiger Thomas Schrammel.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.