IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Schattenboxen am ersten Trainingstag

Lewis Hamilton fährt beim Grand Prix in Brasilien in Erinnerung an Ayrton Senna einen gelb-grünen Helm. Foto: reuters

Lewis Hamilton fährt beim Grand Prix in Brasilien in Erinnerung an Ayrton Senna einen gelb-grünen Helm. Foto: reuters

Nico Rosberg reihte sich beim Grand Prix in Sao Paulo knapp hinter Lewis Hamilton ein.

SÃo Paulo. Thronanwärter Rosberg rüttelt, doch der Champion hält dagegen: Für die Erfüllung seines WM-Traums schon beim GP von Brasilien muss sich Nico Rosberg steigern. In den Freitagstrainings war der Deutsche, der mit einem Sieg im vorletzten Saisonrennen aus eigener Kraft neuer Weltmeister wäre, einen Tick langsamer als sein Dauerrivale – der Vergleich in der Gluthitze von Sao Paulo hatte allerdings noch den Charakter eines Schattenboxens.

Hamilton benötigte für seine schnellste Runde 1:11,895 Minuten und war damit 0,230 Sekunden schneller als Rosberg. Vor den Deutschen, der die WM vor dem vorletzten Rennen mit 19 Punkten Vorsprung auf den dreimaligen Champion anführt, setzte sich auch noch Max Verstappen im Red Bull (1:11,991).

Bei beständig steigenden Temperaturen von bis zu 50 Grad auf der Strecke legten allerdings fast alle Spitzenpiloten ihre Bestzeit in der Vormittagseinheit hin. Rosberg fuhr zudem vornehmlich Rennsimulationen und unternahm pro Einheit jeweils nur zwei Angriffe auf die Bestzeit. Im zweiten Training kam er so bis auf drei Hundertstel an Hamilton (1:12,271) heran. „Das war ein sehr harter Tag heute, sicher etwas heißer als am Rest des Wochenendes“, sagte Rosberg: „Das erschwert die Vorbereitung. Ansonsten hat man gesehen, dass die Red Bull sehr nah dran sind.“ Auch Hamilton fand die Bedingungen „sehr hart“, zeigte sich aber optimistisch für die weiteren Tage: „Wir sind hier sicher sehr gut unterwegs.“

Für ein Kusiosum sorgte Fernando Alonso: Der Spanier blieb wie im Vorjahr mit seinem McLaren frühzeitig liegen. In Anlehnung an sein berühmtes „Sonnenbad“ in einem Liegestuhl ließ sich der Spanier erneut nieder und bediente dort mit breitem Lachen eine Fernsehkamera.

Stichwort

Das Titel-Szenario für Nico Rosberg

Gewinnt Nico Rosberg das vorletzte Saisonrennen in Sao Paulo am Sonntag, dann ist der Mercedes-Pilot erstmals Formel-1-Weltmeister – unabhängig davon, wie Titelverteidiger Lewis Hamilton abschneidet. Bei 19 Punkten Vorsprung auf den Engländer gibt es aber weitere Szenarien, in denen Rosberg schon in Brasilien seinen ersten Titel feiert.

Rosberg ist schon in Brasilien Weltmeister, wenn . . .

. . . er das Rennen gewinnt.

. . . er Zweiter wird und Hamilton höchstens den vierten Platz holt.

. . . er Dritter wird und Hamilton höchstens den sechsten Platz holt.

. . . er Vierter wird und Hamilton höchsten den achten Platz holt.

. . . er Fünfter wird und Hamilton höchstens den neunten Platz holt.

. . . er Sechster wird und Hamilton höchstens den zehnten Platz holt.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.