IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Kampfkunst auf Topniveau

von Angelika Kaufmann-Pauger
Lokalmatadorin Katharina Folladori (r.) in Aktion. Foto: Verband

Lokalmatadorin Katharina Folladori (r.) in Aktion. Foto: Verband

Bei den Bregenz Open der Kickboxer geht es erstmals um Punkte im Martial Art Weltcup.

Bregenz. (VN-akp) Fünf Wochen nach der erfolgreichsten Weltmeisterschaft in der Geschichte mit insgesamt 20 Medaillen (7/6/7) beim Championat der World Kickboxing and Karate Union (WKU) in Orlando (Florida) wartet auf Vorarlberger Kickboxer der letzte Höhepunkt in diesem Kalenderjahr. Am Samstag veranstaltet der Verein KSU Black Dragon Bregenz im Rahmen des Bregenzer Open erstmals einen Martial Art Weltcup in Österreich.

Rund 500 Kampfsportler aus zehn Nationen werden in der Sporthalle Schendlingen erwartet. Die Wettkämpfe beginnen um 9.30 Uhr. Angeführt wird die heimische Garde von der Doppelweltmeisterin Emirhan Nazilli vom Ausrichterverein.

Die heimischen Kämpfer ermitteln im Rahmen der Bregenz Open zudem ihre Landesmeister in den verschiedenen Klassen. Gekämpft wird in den Disziplinen No Contact (U-12), Rumble (U-12), Formen, Pointfight, Leichtkontakt, Kumite, Selbstverteidigung, Kick Light, Fullcontact, K1 und MMA Light.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.