IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Karjakin kann seinen Vorsprung behaupten

New York. Im neunten Spiel der Schachweltmeisterschaft hat es wieder eine Punkteteilung gegeben. Herausforderer Sergej Karjakin eröffnete in New York gegen Weltmeister Magnus Carlsen wieder mit seinem Königsbauern, worauf zum fünften Mal die Spanische Partie gespielt wurde. Nach fünfeinhalb Stunden Lavieren einigten sich die WM-Finalisten im 74. Zug auf ein Remis. Im Gesamtklassement führt der Russe Karjakin jetzt mit 5:4 Punkten. Der 26-jährige Großmeister aus Moskau benötigt aus den restlichen drei Spielen nur noch 1,5 Punkte, um Weltmeister zu werden. Der mit 1,1 Mill. Dollar dotierte Wettkampf geht über zwölf Partien.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.