IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Russen erkauften Olympia-Start

Paris. Mindestens sechs russische Leichtathleten sollen Schmiergeld an den Weltverband für die Vertuschung von verdächtigen Dopingtests gezahlt haben. Nach Informationen der ARD-Dopingredaktion und der Zeitung „Le Monde“ zahlten die Sportler Summen zwischen 300.000 und 700.000 Euro und konnten dafür an Olympia 2012 teilnehmen. Das gehe aus Unterlagen der Pariser Staatsanwaltschaft hervor.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.