IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Martin Fourcade mit 48. Sieg, Eder Zwölfter

Östersund. Österreichs Biathleten haben im 20-km-Rennen in Östersund um Spitzenplätze nicht mitmischen könnten. In dem durch Wind beeinflussten ersten Herren-Einzelrennen der Weltcupsaison setzte sich der fünffache Gesamtweltcupsieger Martin Fourcade klar durch. Der Franzose verzeichnete zwei Schießfehler und bekam zwei Strafminuten aufgebrummt. Es war sein 48. Weltcupsieg als Einzelläufer, Simon Eder war als Zwölfter (4 Schießfehler/+3:06,8 Min.) der beste aus rot-weiß-roter Sicht, Julian Eberhard kam auf Rang 18 (5/+4:02,5). Eder: „In Östersund wäre ein Einzel schon ohne Wind schwer genug.“

Biathlon

Weltcup in Östersund

Herren 20 km:

1. Martin Fourcade (FRA)

2 Strafminuten/51:33,8 Min.

2. Johannes Thingnes Bö (NOR)2/29,5 Sek.

3. Wladimir Tschepelin (BLR) 1/1:24,3

4. Lars Helge Birkeland (NOR) 3/2:10,5

5. Ole Einar Björndalen (NOR) 3/2:16,7

6. Andrejs Rastorgujevs (LAT) 3/2:28,3

12. Simon Eder (AUT) 4/3:06,8

18. Julian Eberhard (AUT) 5/4:02,5

26. Daniel Mesotitsch (AUT) 3/4:23,2

70. Sven Grossegger (AUT) 6/8:12,1

88. Dominik Landertinger (AUT) 10/10:15,1

Weltcup-Gesamtwertung, Stand nach 1 von 26 Wettbewerben: 1. Fourcade 60 Punkte, 2. Bö 54, 3. Tschepelin 48, 12. Eder 29, 18. Eberhard 23, 26. Mesotitsch 15.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.