IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Und da war noch . . .

. . . Retriever-Rüde Schnuff, der in der Eifel großes Glück gehabt hatte: Beim Gassigehen war er auf einem Feld bei Mechernich in einen Jaucheschacht geplumpst und kam nicht mehr heraus. Als Spaziergänger den zitternden Hund fanden und die Feuerwehr alarmierten, muss der 13 Jahre alte Rüde schon drei Stunden in der kalten, stinkenden Brühe gestanden haben. Nachdem die Retter den Hund rausgezogen hatten, wurde jeder einzelne von dem Hund freudig begrüßt. „Der war richtig happy“, sagte Kurtensiefen. Das Herrchen dann später auch.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.