IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Sechs Tote nach Pollensturm

Melbourne. Nach einem seltenen Wetterphänomen sind in Australien bisher sechs Menschen an den Folgen der dabei verstreuten Pollen gestorben. Ein als Asthma-gewitter bekannter Sturm war über Melbourne an der Südküste hinweggezogen, am Samstagabend starb ein sechstes Opfer, wie die Gesundheitsbehörden am Sonntag meldeten. Fünf weitere Menschen lagen noch auf der Intensivstation, drei von ihnen kämpfen um ihr Leben.

Der Sturm hatte Weidelgraspollen zum Platzen gebracht und über der gesamten Stadt verteilt. Von den 4,5 Millionen Einwohnern Melbournes mussten 8500 behandelt werden. Das Wetterphänomen trat bereits auch in den USA, Kanada, Großbritannien und Italien auf.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.